Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die nachstehenden Bedingungen sind im beiderseitigen Einverständnis Vertragsbestandteil. Sie haben Vorrang vor abweichenden Einkaufs- oder ähnlichen Bedingungen des Kunden. Abweichungen, Ergänzungen sowie besondere Zusicherungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.
Die in den einzelnen Standorten aushängenden AGB gelten vorrangig für dort getätigte Geschäfte und können von den folgenden Bedingungen abweichen.

1. Geltung
Die nachstehenden Liefer- und Geschäftsbedingungen gelten für den gesamten Geschäftsverkehr, insbesondere für alle zukünftigen Geschäfte, auch wenn nicht auf sie Bezug genommen wird und regeln diesen abschließend, es sei denn, dass davon abweichende Bedingungen schriftlich vereinbart werden. Die Entgegennahme von Lieferungen oder Teillieferungen gilt in jedem Fall als Anerkennung unserer Liefer- und Geschäftsbedingungen.

2. Angebot
Angebote sind stets freibleibend. Ein Kaufvertrag kommt erst mit der Übergabe der Ware an den Kunden zustande.

3. Bestellungen
Bei Bestellung von Ware, die üblicherweise nicht am Lager ist, wird ein Betrag von mindestens 10% des Kaufpreises fällig. Es kann auch vorherige Bezahlung vereinbart werden. Eine Bestellung ist verbindlich. Tritt der Kunde nach Abschluss der Bestellung von dieser zurück, können wir den uns entstandenen Schaden ersetzt verlangen und die von ihm geleistete Anzahlung dazu verwenden. Die Reservierung von vorübergehend nicht vorhandener Lagerware erfolgt ohne Anzahlung.

4. Lieferung

Lieferfristen und Termine gelten als annähernd vereinbart. Sollte die Bereitstellung der Ware verzögert werden, so kann uns der Kunde eine angemessene Nachfrist von mindestens 14 Tagen setzen. Für die Einhaltung der Frist genügt die rechtzeitige Bereitstellung in unserem Geschäft. Im Falle der Nichterfüllung durch den Kunden können wir den uns entstandenen Schaden ersetzt verlangen. Schadenersatzansprüche wegen verspäteter Lieferung oder verspäteter Ausführung eines Dienstleistungsauftrages sind in jedem Falle ausgeschlossen, sofern die Verspätung nicht auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit unsererseits zurückzuführen ist. Offensichtlich unrichtige oder unvollständige Lieferungen sowie offensichtliche Mängel hat uns der Kunde unverzüglich schriftlich anzuzeigen, ansonsten sind wir von der Mängelhaftung befreit.

5. Preise und Zahlungen
Wenn nicht anders vereinbart, sind unsere Preise ausschließlich in € (Euro) und incl. der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer ausgedrückt. Bei Verkauf hat die Bezahlung in bar oder – ab Beträgen von 10,00 € – mit gültiger EC- oder Kreditkarte eines deutschen Geldinstitutes zu erfolgen. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises unser Eigentum.

6. Verpackung
Wir übergeben die Ware in handelsüblicher Verpackung. Elektronische Bauelemente werden, soweit technisch notwendig, in antistatischer Verpackung übergeben.

7. Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsfristen. Die Gewährleistung beschränkt sich auf Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Der Käufer ist berechtigt, die Rückgängigmachung (Wandlung) des Vertrages zu verlangen, wenn Nachbesserungen mehrfach fehlschlagen. Dabei gelten alle mit einem Einzelpreis ausgewiesenen Positionen und Artikel als eigenständige Sache, und die Wandlung oder Minderung kann nur in Ansehung dieser verlangt werden.
Die Wandlung beschränkt sich bei Geräten, die älter sind als drei Monate, in jedem Fall auf den bei Wandlung gültigen Verkaufspreis (Wiederbeschaffungswert), höchstens jedoch auf den Kaufpreis.
Bei Wandlung aus anderen Gründen wird immer der aktuelle Verkaufspreis, jedoch höchstens der Verkaufspreis aus der Rechnung zugrunde gelegt. Eine Haftung für eventuelle Mangelfolgeschäden, insbesondere für entgangenen Gewinn, ist ausgeschlossen, sofern nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Für die Richtigkeit von technischen Daten, Preisen und sonstigen Angeboten in Herstellerprospekten, auf die nicht ausdrücklich durch uns Bezug genommen wurde, übernehmen wir keine Haftung.
Es besteht kein Anspruch auf Wandlung oder Rücknahme bei uns erworbener Hardware wegen mangelhafter Unterstützung durch Software des Kunden.

Bei Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen sind folgende Punkte
besonders zu beachten:

a.             Zur Bearbeitung sind Kaufbelege (Quittung bzw. Rechnung) unbedingt vorzulegen.

b.             Die beanstandete Ware ist uns mit exakter Fehlerbeschreibung zur Verfügung zu stellen.

c.             Schäden, die ausschließlich durch unsachgemäße Behandlung, Wartung oder Nichtbeachtung der
Gebrauchsanweisung entstanden sind, werden von den Gewährleistungsansprüchen nicht erfasst.

d.             Schäden, die durch Fremdeingriffe oder unsachgemäße Installation entstanden sind, gehen nicht zu unseren Lasten und werden ebenfalls von den Gewährleistungsansprüchen nicht erfasst.

e.             Schäden, die durch Verschleiß und Gebrauch von Verbrauchsmaterial entstehen, unterliegen nicht der Gewährleistung, sofern kein Produktfehler vorliegt; dieser ist unverzüglich schriftlich anzuzeigen.

f.             Erweist sich eine Reklamation als nicht berechtigt entsprechend unseren AGB, so kann unsererseits für die Bearbeitung eine Kostenpauschale berechnet werden.

g.             Der Kunde ist grundsätzlich verpflichtet, die Eignung des gelieferten Verbrauchsmaterials für sein Gerät zu überprüfen, da wir für nicht geeignetes Material infolge falscher Angaben des Kunden generell nicht haften. Bei Schäden, die infolge von Verwendung dieses Materials entstehen, haften wir nicht. Die Rücknahme von solcher Art falsch geliefertem Material erfolgt nach unserem Ermessen; ein Anspruch auf Erstattung des vollen Verkaufspreises besteht nicht.

h.             Rücknahmen von Ware ohne Defekt liegen im Ermessen des Verkäufers und erfolgen grundsätzlich nur gegen Warengutschein.

h.             Defekte an geöffneten und zum Einsatz gekommenen Verbrauchsmaterialien sind innerhalb von zwei Wochen nach Kauf anzuzeigen, dabei ist ein Testausdruck beizufügen. Eine weitergehende Gewährleistung ist ausgeschlossen.

Stand Januar 2019